Arbeitsrecht

Arbeitslosigkeit ist wohl das größte soziale Problem unserer Gesellschaft – und damit auch der Anlass für häufige gerichtliche Auseinandersetzungen.

Während man sich vor einigen Jahren noch in der Regel schon im Gütetermin auf eine Abfindung einigte, haben die streitigen Auseinandersetzungen kontinuierlich zugenommen. Es ist heute keineswegs mehr so wahrscheinlich wie früher, dass man ohne Probleme einen Anschlussarbeitsplatz findet. Auf der anderen Seite haben die Versuche von Arbeitgebern zugenommen, über behauptete betriebsbedingte Kündigungen ältere oder aus anderen Gründen ungeliebte Mitarbeiter los zu werden. Die Rechtsprechung zu diesem Thema ist außerordentlich kompliziert – da benötigt man einen Anwalt mit guter Kenntnis der schwierigen Materie.

Ein weiteres häufiges Thema sind Abmahnungen zur Vorbereitung einer Kündigung. Hier muss sehr genau überlegt werden, wie man reagiert – was in der Regel nicht nur ein rechtliches, sondern auch ein psychologisches Problem ist.

Und denken Sie bitte daran – eine Kündigung kann nur dann mit Aussicht auf Erfolg angegriffen werden, wenn die Klagefrist von drei Wochen beachtet wird!

Weitergehende Informationen erhalten Sie auf unseren Homepages  www.breitenbach-arbeitsrecht.de und www.rechtsanwalt-schnelsen.de .